Neue Sporthalle für die PH

Laura Schulz

Die PH Ludwigsburg soll eine neue Sporthalle bekommen. Nach der Sperrung der Sporthalle im November 2017 aufgrund von Einsturzgefahr, haben sich nun einige Vertreter getroffen um eine Lösung für das Problem zu finden. Schließlich sind diese zu einem Entschluss gekommen: Die PH-Sporthalle soll neu erbaut werden.

Im November 2017 wurde das Gebäude 3 plötzlich vom Landesamt für Vermögen und Bau in Ludwigsburg, das der Eigentümer der PH-Gebäude und somit auch der Sporthalle ist, wegen Einsturzgefahr gesperrt. Besonders für Studierende der PH war dies ein großer Schock. Es drohten ausfallende Veranstaltungen und Prüfungen für zukünftige Sportlehrerinnen und Sportlehrer. Zudem mussten einige Veranstaltungen auf andere Räumlichkeiten der PH oder Sporthallen in Ludwigsburg verlegt werden. Auch der Hochschulsport wurde vorübergehend auf Eis gelegt. Somit waren nicht nur Sport-Studierende von der Hallensperrung betroffen. 

Im Februar 2018 wurde das Dachtragwerk des Gebäudes gestützt, so dass nun zwei der drei Sporthallen, der Gymnastik- und Fitnessraum sowie die Büros wieder geöffnet werden konnten. Der Hochschulsport war in der vorlesungsfreien Zeit dadurch wieder möglich. Die restlichen Teile der Halle, zu denen auch die Schwimmhalle der PH zählt, sollen spätestens im Mai 2018 wieder in Betrieb genommen werden. Hierfür muss jedoch das Dach des Gebäudes zusätzlich saniert werden, um so die vollständige Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler gewährleisten zu können.

Nach einem Bericht aus der Stuttgarter Zeitung im März 2018 haben sich Vertreter der PH und des Finanz-, des Wissenschafts- sowie des Kultusministeriums auf eine Lösung bezüglich der Sporthalle geeinigt: Das Gebäude 3 der PH, das momentan drei Sporthallen, einen Gymnastik- und Fitnessraum sowie eine Schwimmhalle und Büroräume umfasst wird weiter südlich auf dem Campus neu errichtet.

Bis Ende des Jahres 2018 sollen hierfür konkrete Entwürfe vorliegen. Spätestens 2020 sollen dann schließlich die baulichen Umsetzungen erfolgen, die nach derzeitiger Planung bis zu 20 Monate Zeit brauchen. Erst dann kann die neue Halle genutzt werden. Das alte Gebäude soll im Anschluss abgerissen und durch einen Neubau mit Seminarräumen und Bürofläche ersetzt werden. Schon lange wartet die PH auf diese Entscheidung des Landes. Auch wenn einige der jetzigen Studierenden der PH voraussichtlich nicht mehr in der neuen Sporthalle trainieren können, dürfen die zukünftigen Studierenden  vom Bau dieser profitieren.