Campusleben

Unsere Region geht mit dem Trend – die vegane Woche ist ein voller Erfolg

Von Mangold-Linsen-Curry über veganes Gyros mit Tsatsiki und Paprikareis hin zum veganem Schokoladenpudding und Kokosmilchreis mit Mango-Topping – die Mensa der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg lässt das Herz vegan lebender Menschen höherschlagen.

 

Copyright: Studierendenwerk Stuttgart / Christoph Duepper.

Vom 8. bis zum 12. Juli warb die Mensa an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg damit, dass alle auf ihre Kosten kommen - Das Angebot in dieser Woche war besonders vielfältig, denn der Fokus lag auf pflanzenbasierten, also veganen Gerichten. Nicht nur die Studierenden in Ludwigsburg hatten die Möglichkeit, vegane Gerichte in ihren Alltag zu integrieren. Alle acht Mensen, die vom Studierendenwerk Stuttgart betreut werden, änderten ihren Speiseplan für eine Woche.

Besonders an den Standorten Stuttgart-Mitte, Stuttgart-Vaihingen und Ludwigburg stieß die Aktion auf Begeisterung. Anita Bauer, die Leiterin der Pressestelle des Studierendenwerk Stuttgart, berichtete von außerordentlich positiven Rückmeldungen seitens der Studierenden. „Über alle Mensen hinweg haben wir in diesem Jahr durchschnittlich 790 vegane Hauptgerichte pro Woche verkauft.“ In der Aktionswoche sind es ganze 4.529 Gerichte gewesen. Die Aktion führte also dazu, dass nahezu die 6-fache Menge an pflanzenbasierten Gerichten über die Theken der Mensen im Raum Stuttgart gingen.
Dieses Angebot locke nicht nur Studierende der umliegenden Universitäten und Hochschule an. Auch Gäste von außerhalb äußerten sich positiv dem veränderten Speiseplan gegenüber.

Und auch in der Zukunft können Studierende, die auf eine pflanzenbasierte und bewusste Ernährung setzen, sich freuen – Gerichte die während der Aktionswoche auffallend gut angekommen sind, werden Bestandteil des regelmäßigen Speiseplans. Zudem gibt es täglich bis zu zwei vegetarische Gerichte und dreimal die Woche die Möglichkeit vegan zu Mittag zu essen.

Laut Anita Bauer ist es dem Studierendenwerk Stuttgart wichtig, Vielfältigkeit im Speiseplan der Mensen zu repräsentieren. Dies wird deutlich, wenn man einen Blick auf den Speiseplan einer regulären Woche wirft. Zu finden sind jeden Tag mindestens ein vegetarisches Gericht. Zudem kommen die Studierenden, die gerne Fleisch essen auch nicht zu kurz. Mit einem abwechslungsreichen Angebot und auch Aktionstagen, wie beispielsweise dem Schnitzel-Tag oder dem Currywurst-Donnerstag, sind Lieblingsgerichte der Studierenden fester Bestandteil ihrer Woche. Zwei bis drei Mal in der Woche findet man pflanzenbasierte Gerichte auf dem Speiseplan. Jeden Donnerstag gibt es zudem im [koeri]werk die Möglichkeit sich eine vegane Currywurst zu bestellen. Aber auch Studierende, die sich sehr bewusst ernähren, werden mit der Fitness-Reihe mit in die Planung einbezogen. Hier werden mehrmals in der Woche LowCarb Gerichte angeboten. Gekennzeichnet sind die jeweiligen Gerichte mit entsprechenden Emblemen. Sie sollen deutlich machen, welchen Kategorien die Speisen zugeordnet sind.